Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
 
Belegzeitraum: Mittwoch, 09.09.2020 - Mittwoch, 23 .09.2020, 12:00 Uhr MESZ

Sie sind hier: Startseite (Seite 42)



Lassen sich Informationseingriffe der Polizei wirksam gesetzlich begrenzen? Ein Ausblick am Beispiel der GPS-Ortung gestohlener Gegenstände  -  Einzelansicht


 

bibliographisches Zitat

Aden, H. ; Fährmann, J. (2019). Lassen sich Informationseingriffe der Polizei wirksam gesetzlich begrenzen? Ein Ausblick am Beispiel der GPS-Ortung gestohlener Gegenstände. In: Vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik. Bd. 58. H. 227 (3/2019). S. 95 - 106
Print-ISSN: 0507-4150

Grunddaten

Titel des Artikels Lassen sich Informationseingriffe der Polizei wirksam gesetzlich begrenzen? Ein Ausblick am Beispiel der GPS-Ortung gestohlener Gegenstände
Erscheinungsjahr 2019
Titel der Zeitschrift Vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik
Seitenzahl von 95
Seitenzahl bis 106
Seiten-Umfang 12
Jahrgang 58
Heftnummer 227 (3/2019)
Publikationsart Zeitschriftenartikel
ISSN 0507-4150

beteiligte Personen der HWR

Aden, Hartmut, Professor Dr.  (Autor/in)  

beteiligte externe Personen

Fährmann, J.  (Autor/in)  

Zugeordnete Einrichtungen

Fachbereich 5 Polizei und Sicherheitsmanagement

Link

Beschreibung Link QR-Code
29.04.2020 http://www.humanistische-union.de/nc/publikationen/vorgaenge/online_artikel/227/