Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
 
Belegzeitraum: Mittwoch, 09.09.2020 - Mittwoch, 23 .09.2020, 12:00 Uhr MESZ

Sie sind hier: Startseite (Seite 42)



Das Modell der Integrativen Führungslehre als kritischer Faktor auf dem Weg zu einem empirischevidenzbasierten Führungshandeln in der Polizei  -  Einzelansicht


 

bibliographisches Zitat

Kleinschmidt, H. (2017). Das Modell der Integrativen Führungslehre als kritischer Faktor auf dem Weg zu einem empirischevidenzbasierten Führungshandeln in der Polizei. In: Schmidt, S. ; Nolden, W. ; Enke, T. (Hrsg.). Festschrift zum 20-jährigen Bestehen der Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt: - Reflexion und Vision - Beiträge zur Entwicklung der Polizei. Frankfurt a. Main: Verlag für Polizeiwissenschaft. S. 389 - 406
Print-ISBN: 978-3-86676-501-6

Grunddaten

Titel des Beitrags Das Modell der Integrativen Führungslehre als kritischer Faktor auf dem Weg zu einem empirischevidenzbasierten Führungshandeln in der Polizei
Titel des Sammelbandes Festschrift zum 20-jährigen Bestehen der Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt: - Reflexion und Vision - Beiträge zur Entwicklung der Polizei
Erscheinungsjahr 2017
Seitenzahl von 389
Seitenzahl bis 406
Seiten-Umfang 18
Verlag Verlag für Polizeiwissenschaft
Verlagsort Frankfurt a. Main
Publikationsart Sammelbandbeitrag
Print-ISBN 978-3-86676-501-6

beteiligte Personen der HWR

Kleinschmidt, Helmut, Professor  (Autor/in)  

beteiligte externe Personen

Schmidt, S.  (Herausgeber/in)  
Nolden, W.  (Herausgeber/in)  
Enke, T.  (Herausgeber/in)  

Zugeordnete Projekte

Konzeption zur Integrativen Führungslehre der Polizei (Das Projekt ist für die Veröffentlichung im Internet nicht freigegeben)

Zugeordnete Einrichtungen

Fachbereich 5 Polizei und Sicherheitsmanagement