Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
 

Sie sind hier: Startseite (Seite 71)

Projekttitel:
Methoden der Ludologie zur unternehmensinternen Leistungssteigerung von Startups und KMU der Innovationscluster



Gefördert vom BMBF
Gefördert vom BMBF
Programm Forschung an Fachhochschulen
Programm Forschung an Fachhochschulen

Projektpersonal der HWR

Schönbohm, Avo, Prof. Dr.   (Teil-Projektleiter/in)   

Kooperationspartner

design akademie berlin (DAB) – Hochschule für Kommuni-kation und Design

Inhalt

Beschreibung 1. Vorhabenziel

Ziel von LudoLeist ist die Entwicklung wissenschaftlich fundierter und individualisierbarer Modelle, Methoden und Konzepte zur innerbetrieblichen Leistungssteigerung von Startups und KMU der Innovationscluster sowie die strategische Förderung und Weiterbildung von Gründer/innen und Unternehmer/innen. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Projektgruppe an der HWR Berlin liegen in der Ludifizierung von Controlling („Controlling als Spiel”) und Weiterbildungsmethoden („Spielend leicht lernen”) in Hinblick auf leistungsorientierte Motivationsförderung.

2. Arbeitsplanung

Basierend auf der Rezeption wissenschaftlicher Beiträge aus den interdisziplinären Bereichen Betriebswirtschaftslehre (insb. Personal, Controlling, Entrepreneurship) und Ludologie (Soziologie, Spieldesign, Psychologie) werden Interviews und Umfragen mit Unternehmern und Mitarbeitern durchgeführt. Die Ergebnisse
beider Schritte münden in der Konzeption von wissenschaftlich fundierten Empfehlungen, welche auf ihre Praxistauglichkeit überprüft und angepasst werden. Darüber hinaus soll der Status quo der Gamification in Deutschland erhoben und in einer Publikation zugänglich gemacht werden.

3. Ergebnisse

Die Dissemination der Ergebnisse ist sowohl über Print- und Online-Publikationen als auch mittels Informationsgrafiken geplant. Der Kooperationsverbund plant eine onlinebasierte Grundlagendatenbank zum Thema Gamification aufzubauen. Darüber hinaus werden die HWR-Ergebnisse auf den Seiten des EMF-Instituts (www.emf-institut.org) veröffentlicht. Ebenso ist eine eigenständige Projektseite angedacht, die die gesammelten Forschungsinhalte bündelt, logisch aufbereitet und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt. Neben den eigenen Veröffentlichungen sind Fachveröffentlichungen zusammen mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern angestrebt. Gastvorlesungen innerhalb des Hochschulkonsortiums sollen die Studenten von der erweiterten Wissensbasis profitieren. Die Ludifikation selektiver Lehrveranstaltungen soll dabei beispielhaft die Ergebnisse praktisch in die Lehre tragen. Der Lenkungsausschuss wird im Kooperationsverbund eine enge Verzahnung mit den Praxispartnern gewährleisten. Fachvorträge und die Vorstellung der Ergebnisse auf praxisorientierten und wissenschaftlichen Konferenzen runden die Verbreitung der Ergebnisse ab.

Förderdaten

Geldgeber/-in Förderprogramm Freitext
BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung FHprofUnt - Forschung an Fachhochschulen mit Unternehmen

Grunddaten

Projekttitel Methoden der Ludologie zur unternehmensinternen Leistungssteigerung von Startups und KMU der Innovationscluster
Akronym LudoLeist
ausführlicher Projekttitel
Projekttitel (English)
Laufzeit von 15.11.2014
Laufzeit bis 14.11.2016
Bewilligungsdatum
Antragsdatum
HWR-interne Kostenträgernummer D14033
Projekt-URL
Projekttyp Verbundvorhaben
Rolle der HWR bei Verbundvorhaben Partner
ggf. Aktenzeichen/Förderkennzeichen des Mittelgebers
Status abgeschlossen
zur Veröffentlichung im Internet freigeben J
Änderungsdatum 24.11.2016 11:05:58

Zuordnung zu Einrichtungen

Fachbereich 1 Wirtschaftswissenschaften

Externe Dokumente

Name Dateiname
Gefördert vom BMBF bmbf.jpg
Programm Forschung an Fachhochschulen fh_logo_1.jpg

Strukturbaum
Das Projekt wurde 1 mal gefunden: