Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
 

Sie sind hier: Startseite (Seite 71)

Projekttitel:
Innovationsradar für Berliner Mittelständische Unternehmen



Gefördert durch das Institut für angewandte Forschung
Gefördert durch das Institut für angewandte Forschung

Projektpersonal der HWR

Habermann, Frank, Prof. Dr.   (Teil-Projektleiter/in)   

Kooperationspartner

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
kleiner und bold GmbH
Verein Berliner Kaufleute und Industrieller

Inhalt

Beschreibung Das Projekt zielt auf die Entwicklung eines bedarfsgerechten Informations- und Dienstleistungsangebots für mittelständische Unternehmen der Berliner Wirtschaft (im Folgenden kurz: BMU). Diese Unternehmen sollen (a) in einer neuartigen Weise über betriebswirtschaftliche Trends informiert werden, (b) die Relevanz eines bestimmten Trends für das eigene Unternehmen verlässlich testen können und (c) im Bedarfsfall rasch und kostengünstig geeignete Realisierungspartner finden. Das Projekt strebt mithin an, für BMU den Weg zu modernen betriebswirtschaftlichen Verfahren zu ebnen und somit deren Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Das Innovations- und Nutzenpotenzial des geplanten Vorhabens basiert auf den folgenden Säulen:

- Objektivität: Anbieterunabhängige Beschreibung von Trends und deren Auswirkung mittels empirisch gewonnener, nachprüfbarer Kennzahlen sowie vergleichbarer Kriterien. - Unternehmensindividuelle Relevanztests: Neuartige, web-basierte Verfahren zum effizienten Prüfen, ob ein Trend aus der Sicht eines speziellen Unternehmens von Belang ist, d.h. eine nähere Beschäftigung mit diesem Thema erfolgen sollte.

- Trend-Lebenszyklus: Grafische, interaktive Darstellung der Reifegrade von Trends sowie der damit verbundenen Einführungschancen und -risiken für BMU (bzgl. Kosten, Zeit, Qualität).

- Live-Benchmarking: Ermittlung des Status-quo des eigenen Unternehmens (in punkto „Managementexzellenz”), etwa innerhalb der eigenen Branche oder in Gegenüberstellung mit anderen Unternehmen.

- Berlin-Bezug: Einbindung von Daten über die wirtschaftliche Entwicklung am Standort Berlin, Generierung von aktuellen, lokalen Marktdaten. - Internationale Perspektive: Berücksichtigung internationaler Trendentwicklungen (etwa Trends aus den USA, Japan usw.), Bewertung der Trends für die Anwendbarkeit in lokal ausgerichteten wie international operierenden BMU.

- Wissenschaftlicher Methodenmix: Verbindung von quantitativen und qualitativen Verfahren zur Trendermittlung; Verwendung von Netzwerkanalysen und semantischen Modellen; experimentelle Marktforschung (Erprobung neuartiger Verfahren internetbasierter Marktanalyse)

- Interdisziplinarität: Sammlung von Methoden und Verfahren aus unterschiedlichen Disziplinen (Management, Informationstechnologie, Ingenieurwesen, Design usw.), die zur Gestaltung effektiver und effizienter Unternehmensabläufe und -strukturen genutzt werden können.

Das Vorhaben wird durch zwei starke regionale Partner unterstützt. Der Kreuzberger Kommunikationsspezialist „kleiner & bold” weiß wie Mittelständler „ticken” und wird im Wesentlichen dazu beitragen, eine zielgruppengerechte Informationsplattform aufzubauen.

Der Verband Berliner Kaufleute und Industrieller wird durch sein weit reichendes Netzwerk einen breiten Zugang zur Zielgruppe – dem Berliner Mittelstand – herstellen.

Das angestrebte Projektergebnis eines interaktiven Innovationsradars ermöglicht für viele BMU einen Blick in die direkte Zukunft, die ansonsten nur Großkonzernen in dieser Qualität zur Verfügung steht. Die Umsetzung mittels zeitgemäßer, offener und ausbaubarer Informations- und Kommunikationstechnologien stellt eine zukunftsfähige Umsetzung der Idee dar.

Das zu entwickelnde Informations- und Dienstleistungsangebot soll über eine web-basierte Plattform angeboten werden. Bereits während der Projektlaufzeit können (Zwischen-) Ergebnisse produktiv genutzt werden. In einer weiteren Ausbaustufe (im Projektanschluss) kann das Portal zum nationalen Benchmark-Portal oder darüber hinaus zum internationalen Vergleich genutzt werden.

Förderdaten

Geldgeber/-in Förderprogramm Freitext
Institut für angewandte Forschung Berlin Förderlinie 1: Verbundprojekte eines Kompetenzzentrums
Institut für angewandte Forschung Berlin Förderlinie 4: Lehrdeputatsreduktion

Grunddaten

Projekttitel Innovationsradar für Berliner Mittelständische Unternehmen
Akronym INNORADAR
ausführlicher Projekttitel
Projekttitel (English)
Laufzeit von 01.04.2013
Laufzeit bis 31.03.2015
Bewilligungsdatum
Antragsdatum
HWR-interne Kostenträgernummer
Projekt-URL
Projekttyp Verbundvorhaben
Rolle der HWR bei Verbundvorhaben Partner
ggf. Aktenzeichen/Förderkennzeichen des Mittelgebers
Status abgeschlossen
zur Veröffentlichung im Internet freigeben J
Änderungsdatum 14.07.2015 15:06:26

Zuordnung zu Einrichtungen

Fachbereich 1 Wirtschaftswissenschaften

Externe Dokumente

Name Dateiname
Gefördert durch das Institut für angewandte Forschung IFAF_logo_variante6_jpg.jpg

Strukturbaum
Das Projekt wurde 1 mal gefunden: