Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
 
Achtung! Ab 08.10.2020 besteht in allen Hochschulen eine Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz auch in den Präsenzlehrveranstaltungen.

Sie sind hier: Startseite



Wie werden Krebskranke zuhause versorgt. Häusliche Versorgungsbedarfe infolge Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapie  -  Einzelansicht


 

bibliographisches Zitat

Breinlinger-O'Reilly, J. ; Räbiger, J. (2015). Wie werden Krebskranke zuhause versorgt. Häusliche Versorgungsbedarfe infolge Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapie. In: Perspektive. Magazin der Frauenselbsthilfe nach Krebs. H. 1/2015. S. 15 - 17
Print-ISSN: 0000-0000

Grunddaten

Titel des Artikels Wie werden Krebskranke zuhause versorgt. Häusliche Versorgungsbedarfe infolge Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapie
Erscheinungsjahr 2015
Titel der Zeitschrift Perspektive. Magazin der Frauenselbsthilfe nach Krebs
Seitenzahl von 15
Seitenzahl bis 17
Seiten-Umfang 3
Heftnummer 1/2015
Publikationsart Zeitschriftenartikel
ISSN 0000-0000

beteiligte Personen der HWR

Breinlinger-O'Reilly, Jochen, Prof. Dr.  (Autor/in)  

beteiligte externe Personen

Räbiger, J.  (Autor/in)  

Zugeordnete Einrichtungen

Fachbereich 1 Wirtschaftswissenschaften