Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
 
Der Löschzeitraum läuft vom 26. April bis zum 07.Mai 2021. Viel Erfolg im Sommersemester!

Sie sind hier: Startseite

Politische Ökonomie der ökologischen Krise – theoretische Zugänge und aktuelle Analysen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext Politische Ökonomie der ökologischen Krise – theoretische Zugänge und aktuelle Analysen
Veranstaltungsnummer 115011 Kurztext Politische
Semester SoSe 2021 SWS 2
Rhythmus jedes Semester Studienjahr
Hyperlink
Sprache deutsch
Wichtige Info
Termine Gruppe: 01 iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 16:00 bis 19:30 woch 20.04.2021 bis 06.07.2021    Wissen   Online  
Gruppe 01:
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Gast- und Nebenhörer G/N-Hörer mit 2 SWS - 0
LVn FHW FB1 oder SG - 0
Zuordnung zu Einrichtungen
Studium Generale
Inhalt
Kommentar

Politische Ökonomie der ökologischen Krise – theoretische Zugänge und aktuelle Analysen

Die ökologische Krise spitzt sich zu. Klimawissenschaftler*innen gehen davon aus, dass nur noch wenig Zeit bleibt, um die Erderwärmung unter Kontrolle zu bekommen. Dabei ist dies längst nicht das einzige Problem. Der Verlust der biologischen Basis gilt, obwohl öffentlich weit weniger debattiert, als mindestens genauso gravierend. Was sind die gesellschaftlichen Treiber der ökologischen Krise? Warum ist es so schwer, sich politisch auf wirksame Gegenmaßnahmen zu verständigen? Wie hängt die ökologische Krise mit Macht, Herrschaft und sozialer Ungleichheit zusammen? Und wie könnte die gesellschaftliche Entwicklung auf eine Alternative hin orientiert werden, in der die Sorge um Mensch und Natur im Vordergrund steht? – Diese Fragen werden auf der Basis von einschlägigen Texten und Kurzvorträgen im Seminar diskutiert.

Zielsetzung

Ziel des Kurses ist es, die gesellschaftlichen Ursachen der ökologischen Krise mit Hilfe aktueller Analysen und klassischer Texte besser zu begreifen.

Zielgruppen

Zur Mitarbeit eingeladen sind alle Studierenden und Hochschulexternen, die ihr Verständnis der ökologischen Krise vertiefen und Alternativen diskutieren möchten.

2 SWS / ECTS 1 - (2.5 bei Zusatzleistung)


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden: